Chania
Lausanne, 02. November 2018:

Das Internationale Olympische Komitee gab heute bekannt, dass es "alle Beschränkungen aufheben" werde, nachdem der Präsident der IBU, Olle Dahlin, heute mit dem IOC-Präsidenten Thomas Bach zusammengetroffen war, um die aktuelle Situation der IBU auf den neuesten Stand zu bringen und die Pläne für die Zukunft des Verbandes vorzustellen.

Nach den Konsultationen erklärte IBU-Präsident Olle Dahlin:

„Das Vertrauen des IOC in die neue IBU-Führung ist für uns eine Bestätigung und Verpflichtung zugleich. Die Aufhebung aller Beschränkungen und die Wiedereinsetzung von Zahlungen zeigen, dass wir mit unseren Reformanstrengungen auf dem richtigen Weg sind, und verpflichtet uns, diesen Weg zu gehen. Die Umsetzung der Governance-Reformen, wie vom IBU-Kongress vorgeschrieben, wird morgen fortgesetzt, wenn der IBU-Vorstand zusammentritt. "

„Die IBU ist dem IOC-Präsidenten Bach sehr dankbar für dieses ermutigende Treffen und die Möglichkeit, die nächsten Schritte und Meilensteine ​​der IBU für eine gute Regierungsführung und mehr Transparenz darzulegen. Ich habe nochmals bekräftigt, dass wir bei der Dopingbekämpfung weiterhin an vorderster Front stehen werden. “

IOC-Präsident Thomas Bach sagte:

„Das IOC schätzt die sehr guten Fortschritte in den kritischen Bereichen Good Governance, Ethik und Dopingbekämpfung. Ich habe die feste Zusage des IBU-Präsidenten erhalten, diese Reformen bis zur vollständigen Umsetzung durchzusetzen. Auf dieser Basis freuen wir uns auf eine exzellente und enge Zusammenarbeit mit der IBU zum Nutzen des Biathlons und der Athleten. “

Weitere Themen, die zwischen den beiden Präsidenten diskutiert wurden, waren der Aufbau einer zukünftigen Zusammenarbeit zwischen der IBU und der International Testing Agency sowie die Vorbereitungen für Peking 2022.

Das IBU-Exekutivbüro wird am 3. und 3. November am Wochenende in Lausanne vertreten sein. Eine hochrangige IBU-Delegation, darunter Präsident Dahlin, der erste Vizepräsident Jiri Hamza und der amtierende Generalsekretär Martin Kuchenmeister, wird auch am internationalen Föderationsforum von SportAccord vom 5. bis 7. November in Lausanne teilnehmen.